Navigation und Service

Menu

Physiotherapie

Unsere Schwerpunkte und Qualifikationen

Unser Physio-Team bringt besondere Erfahrungen und Qualifikationen in allen klinischen Bereichen mit, darunter folgende Fachbereiche:

Orthopädie & Unfallchirurgie, Handchirurgie, Sportmedizin

In dieser Fachabteilung stehen im Physio-Team Manualtherapeuten, Lymphdrainagetherapeuten, Sportphysiotherapeuten und auch eine zertifizierte Handtherapeutin zur Verfügung.

Urologie  / Gynäkologie

Dieser Fachbereich wird von einer spezialisierten Physiotherapeutin (Physio Pelvica) bei Beckenbodenproblemen betreut.

Neurologie und Neurochirurgie

Hier sind besonders ausgebildete Physiotherapeuten in der LSVT-BIG-zertifizierten Parkinson-Behandlung tätig, ebenso wie erfahrene Bobath-Therapeuten mit Zusatzkursen im Bereich Ataxie, MS.... und Manualtherapeuten.

Kinder

Bobath, Castillo-Morales©-Konzept, Sensorische Integration sind hier unsere Konzepte. Erfahrene Kindertherapeuten unterstützen ihr Kind im Prozess der Genesung und Entwicklung und beziehen die Eltern in die ganzheitliche Entwicklungsförderung mit ein.

Erkrankungen des Herz-Kreislauf--Systems und der inneren Organe, Krebserkrankungen:

Hier besprechen wir uns interdisziplinär, d. h. mit den Ärzten und Pflegekräften, um ein Behandlungskonzept speziell auf Ihre Bedürfnisse abstimmen zu können.

Durch interne und externe Fortbildungen ist das Team immer auf aktuellem Wissensstand. 

Weitere Leistungen und Angebote

Endoprothetik-Zentrum - Prä-OP Angebot der Physiotherapie

Im Rahmen des Endoprothetik-Zentrums bieten wir Ihnen bereits vor Ihrem operativen Gelenkersatz die Möglichkeit, eine Einführung in die Gangschule an Unterarmgehstützen sowie eine ausführliche Erläuterung Ihrer Fragen von uns zu bekommen.

 Mo - Fr von 12:00 Uhr bis 12.30 Uhr in unserer Abteilung.

Konzept der Frühmobilisation

Bereits auf der Intensivstation und der Stroke-Unit (Schlaganfall-Spezial-Einheit) findet dieses Konzept Anwendung, d. h. sobald die Vitalfunktionen es wieder zulassen, mobilisieren wir die Patienten z. B. auf die Bettkante, in den Stand oder auch zum Gehen.

Ziel dabei ist es weitere Komplikationen wie Lungenentzündung und Thrombose zu vermeiden und Ihnen eine schnelle Rückkehr in den Alltag zu ermöglichen.