Navigation und Service

Menu

Intensivstationen

Das Diakonissenkrankenhaus hat zwei moderne Intensivstationen für die Betreuung erwachsener Patienten, eine Internistische Intensivstation mit 10 Betten und eine operative Intensivstation mit 13 Betten.

Folgende Fachgebiete werden von uns als Schwerpunkt betreut:

  • Kardiologie
  • Nephrologie
  • Neurochirurgie (auch pädiatrisch)
  • Urologie
  • Gefäßchirurgie
  • Neurologie
  • Gynäkologie
  • Psychiatrie
  • Unfallchirurgie / Orthopädie

Die beiden Intensivstationen werden von einem Leitungsteam, bestehend aus einer Bereichsleitung und 4 Gruppenleitungen, geführt.

Seit 2008 gibt es das Projekt " Gesamtintensiv". Zielsetzung ist eine sehr enge Zusammenarbeit beider Stationen, gegenseitige Unterstützung und eine gemeinsame Weiterentwicklung der Intensivpflege.

Um dieses Ziel zu erreichen, sind einige Struktur- und Organisationsveränderungen durchgeführt worden. Ein Rotationsplan wurde eingeführt.

Das therapeutische Team, bestehend aus qualifizierten Pflegekräften, Ärzten, Physiotherapeuten, Logopäden und unseren Stationshilfen, versorgt in kollegialer Zusammenarbeit die Patienten und deren Angehörige.

Wir arbeiten nach aktuellen Standards, die durch Fort- und Weiterbildung ständig gemeinsam weiterentwickelt werden.

In unserer hoch technisierten Intensivmedizin sind uns spezielle pflegerische Konzepte, wie zum Beispiel Basale Stimulation, und eine vertrauensvolle offene zwischenmenschliche Beziehung zu unseren Patienten und Angehörigen elementar wichtig.

Bereichsleitung

Volker Lorenzen

Tel. 0461  812 -1613

Leitungsteam

Pflegeexperten

  • Basale Stimulation
  • Kinästhetik
  • Praxisanleiter
  • Wundexperte
  • Ethik
  • Transplantationsbeauftragter (DSO)
  • Reanimationstrainer