Klinik für Orthopädie, Unfall-, Hand- und Plastische Chirurgie

Wir stellen vor: Unsere Chefärzte

Erfahrener Operateur: Dr. med. Jörn Ailland

Nach seinem Studium in Kiel und einem Auslandsaufenthalt während des Studiums in Kanada war Dr. med. Jörn Ailland 18 Jahre in der imland Klinik Eckernförde tätig, seit 2013 als leitender Arzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und als stellvertretender Chefarzt.
In Eckernförde fungierte Dr. Jörn Ailland auch als Durchgangsarzt (D-Arzt). Der neue DIAKO-Chefarzt ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie mit der Zusatzbezeichnung spezielle Unfallchirurgie und ist nun für die Orthopädie der DIAKO zuständig. In den vergangenen acht Jahren hat sich Dr. Jörn Ailland als sehr erfahrener Seniorhauptoperateur am Gelenkzentrum Eckernförde auf die endoprothetische Versorgung von Hüft-, Knie- und Schultergelenken spezialisiert.

Spezialist in der Verletztenversorgung: PD Dr. med. Matthias Weuster

Nach seinem Studium an der Universität Duisburg-Essen und Auslandsaufenthalten in Österreich und Neuseeland war Privatdozent Dr. med. Matthias Weuster ab 2007 am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein in Kiel tätig, zuletzt als Oberarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie seit 2017.
Hier fungierte Dr. Matthias Weuster unter anderem als OP-Koordinator, war ständiger D-Arztvertreter und verantwortlich für die Schwerverletztenversorgung am Kieler Universitätsklinikum.

Der neue Chefarzt der DIAKO ist Mitglied diverser Fachgesellschaften und habilitierte 2018 mit dem Thema „Hypothermie in der Schwerstverletzung“. Er ist nun für die Unfallchirurgie der DIAKO zuständig.