Neurochirurgische Klinik

Ausstattung

Die Diagnostik unserer Patienten erfolgt in der Neuroradiologie im Hause. Hier stehen modernste MRT (Kernspintomographie), Spiral-CT sowie Katheterangiographie-Anlagen 24/7 zur Verfügung, so dass schwere Schädel-Hirn-Verletzungen ebenso wie Gefäßerkrankungen und Rückenschmerzen mit allen Erfordernissen abgeklärt werden können.

Gegebenenfalls kann schon hier eine Behandlung erfolgen, um wichtige Zeit zu gewinnen. Eine hoch-leistungsfähige Neuro-Intensivmedizin gewährleistet die weitere Versorgung nach neuroradiologischen oder neurochirurgischen Eingriffen. Von der postoperativen Überwachung bis hin zum künstlichen Koma, das einen maximalen Schutz des Gehirns bietet, können hier alle notwendigen Maßnahmen getroffen werden. 

Mit 4K und 3D im OP: Was ist und was kann Orbeye?

Hier finden Sie eine Information: Orbeye.pdf

Im Operationstrakt direkt nebenan stehen unsere zwei OP-Mikroskope sowie ein digitales Exoskop (ORBEYE), neue Ultraschall- und Endoskopiegeräte, zwei Neuronavigationssysteme für computergestützte Operationen sowie zwei Stereotaxie-Einheiten zur punktgenauen Gewebeentnahme zur Verfügung.

Die Stereotaxie-Einheiten ermöglichen eine minimal invasive operative Diagnostik, die es dem Neurochirurgen erlaubt, nach bildgesteuerter, computerassistierter Berechnung mit Hilfe eines Zielgerätes jeden beliebigen Punkt innerhalb des Gehirns hochpräzise zu erreichen. Während einer Operation am Gehirn und Rückenmark werden zudem elektrophysiologische Messungen und Nervenstimulationen durchgeführt, die die neurologischen Funktionen überprüfen.

Mit der technischen Ausstattung steht unseren Patienten einer der modernsten Operationssäle in Schleswig-Holstein zur Verfügung.