Navigation und Service

Menu

Urogynäkologie

Beckenbodenschwäche und Inkontinenz

Beschwerden durch Senkung der Unterleibsorgane und Inkontinenz sind häufig und nehmen stetig zu. Sie betreffen Frauen jeden Alters. Sie sind nicht allein. 

Die Symptome und Gründe sind vielfältig und beeinträchtigen die Lebensqualität der betroffenen Frauen oft erheblich. Das muss nicht sein!

Es gibt inzwischen verschiedene Behandlungsansätze: konservative (Beckenbodentraining, Pessartherapie), medikamentöse und natürlich operative Therapien.

Beim Festlegen der Behandlung, die für eine Patientin am besten geeignet ist, müssen Alter, Vorerkrankungen, Voroperationen, Lebenssituation, Familienplanung und natürlich die Wünsche der betroffenen Patientin berücksichtigt werden.

Daher stehen am Anfang Ihrer Behandlung bei uns zunächst ein ausführliches Gespräch zur Erhebung der Krankengeschichte und eine gründliche Untersuchung, um gemeinsam mit Ihnen die für Sie richtige Therapie erarbeiten zu können.
Um Ursache und Ausmaß einer Inkontinenz bestimmen zu können, steht uns auch ein urodynamischer Messplatz zur Verfügung.

Ein weiterer moderner Behandlungsansatz ist das Galileo-Trainingsgerät, das Ihnen in unserer Klinik ebenfalls zur Verfügung steht. Interesse? Sprechen Sie uns an.

Um jetzt einen Termin mit uns zu vereinbaren, klicken sie hier.