Frauenklinik

Die Wochenstation

Die Geburt eines Kindes ist ein unvergessliches Erlebnis. Das Team der Wochenstation unterstützt Sie in den ersten Tagen nach der Entbindung.
Alle Zimmer sind hell, haben ein eigenes Bad mit Dusche und eine Wickeleinheit. Auf der Wochenstation werden Sie rund um die Uhr von (Kinder-)Pflegefachkräften betreut. Sie helfen Ihnen im Umgang mit Ihrem Neugeborenen, zeigen Ihnen die Pflege, das Baden und das Wickeln Ihres Kindes.

Ein wichtiges Thema für die Mütter ist das Stillen. Stillen fördert die Entstehung einer natürlichen Mutter-Kind-Beziehung. Rund um das Stillen werden Sie von unserem Pflegeteam und zwei ausgebildeten Still- und Laktationsberaterinnen begleitet, sowohl auf der Wochen- als auch auf der Kinderintensivstaion (E3). Von Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr befindet sich eine Stillberaterin / Hebamme auf der Station.

Auf der Wochenstation können Sie Ihr Kind 24 Stunden bei sich haben (Rooming-In). Das stärkt die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Kind. Das Wochenbett ist eine besondere Zeit, in der Sie sich als Familie neu entdecken und Ihr Neugeborenes kennen lernen. Dies braucht viel Zeit und Ruhe. Deshalb ist es für Sie wichtig, in den ersten Tagen wenig Besuch einzuladen, so dass Sie sich beide von der Geburt gut erholen können. Damit Ihnen diese Zeit bleibt, gibt es von 12 bis 15 Uhr die „Kuschelzeit”, in der nur der Papa zu Besuch kommen darf. Gern kann auch der Aufenthaltsraum mit Spielecke für den Besuch genutzt werden.

Wenn die Belegung der Station es zulässt, haben Sie die Möglichkeit, ein Familienzimmer für ca. 35  Euro zu nutzen. Die Anmeldung hierfür ist erst bei der Aufnahme zur Geburt möglich. Wenn Sie Ihr Kind auf normalem Wege zur Welt gebracht haben, können Sie in der Regel zweit Tage später nach Hause. Haben Sie per Kaiserschnitt entbunden, bleiben Sie drei bis vier Tage auf der Station. Am dritten Lebenstag Ihres Kindes führen wir in der Regel das Neugeborenen-Screening (Untersuchung auf Stoffwechselerkrankungen), den Hörtest und die so genannte U2 durch eine Kinderärztin/einen Kinderarzt durch.