DIAKO Krankenhaus setzt planbare Eingriffe aus

Aufgrund der Corona-Pandemie setzt das DIAKO Krankenhaus mit sofortiger Wirkung planbare Eingriffe und Behandlungen aus.

Im DIAKO Krankenhaus werden ab heute elektive Behandlungen vorerst nicht mehr durchgeführt. Das bedeutet, dass alle zeitlich frei wählbaren Eingriffe aufgrund der durch die Pandemie angespannten Lage bis auf Weiteres verschoben werden. Dies dient dazu, die Kapazitäten für unmittelbar erforderliche Eingriffe und Behandlungen zu sichern: Jede Art von Notfallversorgung im Norden Schleswig-Holsteins wird zuverlässig gewährleistet und alle dringend erforderlichen Behandlungen und Operationen finden ohne Aufschub statt.

Das Krankenhaus prüft die Pandemie-Lage kontinuierlich und legt die erforderlichen Maßnahmen wöchentlich je nach Situation neu fest. Sobald Elektivbehandlungen wieder vorgenommen werden können, informiert das Krankenhaus umgehend.

Wichtig für Patientinnen und Patienten, deren Eingriffe verschoben werden: Sie erhalten eine Benachrichtigung und einen neuen Termin.