Einer ruft "Negativ!" - und alle sind froh

Alle warten auf das Wort "negativ" in der "Teststrecke" der DIAKO und sind dann erleichtert. Hier werden alle Patienten auf Corona getestet, die stationär aufgenommen werden sollen oder sich einem ambulanten Eingriff unterziehen müssen.

Ein großer Andrang herrscht in unserer „Teststrecke“ für Patienten. Aber das ist kein Problem: „Es ist ein absoluter Kraftakt, aber wirklich alle Abteilungen im Haus helfen mit und ziehen an einem Strang“, freut sich Schwester Margot, die gerade die PCR-Tests ins Labor des DIAKO Krankenhauses bringt. Margot Dietz-Wittstock ist die pflegerische Leiterin unserer Zentralen Notaufnahme und hat die Organisation der Testungen übernommen. Reibungslos läuft es und ohne große Wartezeiten, obwohl sämtliche Patientinnen und Patienten getestet werden, die stationär aufgenommen werden oder sich einem ambulanten Eingriff unterziehen müssen. Hannah Kühl nimmt heute die Patienten in Empfang und begleitet sie, bis dann hoffentlich das negative Testergebnis vorliegt. Hannah Kühl macht eine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten in der Gefäßchirurgie. Torsten Körber ruft gerade: „Negativ!“ von hinten, und die betreffende Patientin ist sehr erleichtert. Gesundheits- und Krankenpfleger Torsten Körber leitet unsere Privatstation und ist gern hier eingesprungen, um die Antigen-Schnelltests und zusätzlich die PCR-Tests für die stationären Patienten abzunehmen. Und er ist sehr froh, dass er heute bereits zigmal „Negativ!“ rufen konnte.

Diesen und andere Beiträge finden Sie stets aktuell auf Instagram: "diakopix" heißt der Kanal der DIAKO: Link zu Instagram*
Folgen Sie uns!

*Datenschutzhinweis. Wenn Sie diesem Link folgen, gelangen Sie zu Instagram. Dort gilt die Datenschutzerklärung von diesen Anbietern. Bitte informieren Sie sich!

Torsten Körber bereitet einen PCR-Test vor.