Navigation und Service

Menu

Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie

Onkologische Bildgebung

Bild 1: Lungentumor bei Diagnosestellung
Bild 2: nach zwei Monaten Therapie

Bei vermuteten Tumorerkrankungen spielt die Bildgebung eine wichtige Rolle für die Diagnosesicherung. Aber auch bei bereits bestätigten Tumorerkrankungen ist sie für die Therapie bzw. die weitere Therapieplanung unersetzlich.

Neben dem Ultraschall und dem konventionellen Röntgen wird vielfach für das weitere therapeutische Vorgehen  die Schnittbilddiagnostik eingesetzt. Dazu gehören die Computertomographie (CT) und die Magnetresonanztomographie (MRT). Bei diesen Untersuchungen werden bestimmte Bereiche des Körpers so untersucht, dass auch kleinste Gewebeveränderungen genau dargestellt werden.

An beiden Standorten, der  DIAKO und dem Malteser Krankenhaus, können CT- Untersuchungen durchgeführt werden. Desweiteren gibt es die Möglichkeit in der Diako bestimmte Patientengruppen auch mittels sog. Low- Dose- (Niedrig- Dosis-)- CT- Protokollen zu untersuchen.  

Interventionelle Onkologie

Auch die interventionelle onkologische Radiologie hat sich zunehmend etabliert. In unserem Hause werden verschiedene Verfahren angeboten, um bestimmte Tumorerkrankungen mitzubehandeln. Dazu gehören:

 -          Die transarterielle Chemoembolisation von Lebertumoren (TACE)

 -          Die Stentimplantation in die große Hohlvene (V. cava) bei tumorbedingten Abflussstörungen

 -          Die Radiofrequenzablation bestimmter Lebertumoren (RFA)

 -          Die Embolisation (Verschluss) gefäßreicher und blutender Tumoren

 Der Entschluss für die bestmöglichste Therapie einer Krebserkrankung wird interdisziplinär gefasst. Das bedeutet, dass bei sog. Tumorkonferenzen (Tumor- Boards) die  einzelnen Erkrankungsfälle von Experten unterschiedlicher Fachgebiete  genau diskutiert werden. So hat der Patient die Gewissheit, dass er die beste Diagnostik und Therapie  erhält.

Tumorkonferenzen

Zu den Tumorkonferenzen gehören:

-       Die onkologische Tumorkonferenz (1x wöchentlich)

-       Die neuro-onkologische Tumorkonferenz (1  x monatlich)

-       Die senologische Tumorkonferenz (1x wöchentlich)

Klinische Studien

Desweiteren nimmt die Radiologie als Fachdisziplin aktuell auch an zwei onkologischen Studien teil:

-       GO 29537

-       AMG798NH-NHL798