Fortbildung mit Herz

Beate Pohle liegt etwas sehr am Herzen: Da die Symptome einer Herzschwäche von vielen Betroffenen oft als eine „normale“ Alterserscheinung abgetan werden, ist es der Fachkrankenschwester wichtig, das Bewusstsein für die Erkrankung Herzinsuffizienz zu schärfen.

So bietet Beate Pohle seit ihrer Weiterbildung zur HI-Nurse Fortbildungen für Kolleginnen und Kollegen an. Sie informiert regelmäßig Patienten und Angehörige mit sehr gutem Info-Material darüber, dass Atemnot, Abgeschlagenheit und Wassereinlagerungen Zeichen einer Herzschwäche sein können. Neben speziellen Untersuchungen und Therapien gehören eine Beratung in Ernährungsfragen und eine gezielte Physiotherapie zu den Behandlungsmöglichkeiten der Kardiologie der DIAKO.  Für Beate Pohle gehört auch dazu, den Patienten Mut zu machen: „Oft spielt Angst eine große Rolle.“ Und sich ängstlich zurückziehen und sich nichts mehr zuzutrauen ist genau das Verkehrte. „Bewegen Sie sich regelmäßig und schließen sie sich einer Herzsportgruppe an“, rät Beate Pohle dann. Sie erfährt bei ihrem Engagement einen großen Zuspruch im Haus und bekommt ein schönes Feedback sehr dankbarer Patienten, was sie sehr freut. Für Beate Pohle ist es eben eine Herzensangelegenheit.

Diesen und andere Beiträge finden Sie stets aktuell auf Instagram: "diakopix" heißt der Kanal der DIAKO: Link zu Instagram*
Folgen Sie uns!

*Datenschutzhinweis. Wenn Sie diesem Link folgen, gelangen Sie zu Instagram. Dort gilt die Datenschutzerklärung von diesen Anbietern. Bitte informieren Sie sich!

Zurück