Der Inner Wheel Club Flensburg spendet für die DIAKO

Die Bewohner des Hans Christian Nickelsen Hauses freuen sich über Fernseher für die Aufenthaltsräume.

Jetzt erhielten die Bewohner des DIAKO Wohnheims „Hans Christian Nickelsen Haus“ in Bredstedt für ihre Aufenthaltsräume zwei Fernseher. Auch finden Zeitschriften, Bücher und bequeme Kleidung so nun den Weg zu Bewohnern oder Patienten. „Die Bewohner leiden unter chronischen psychischen Störungen und sind durch die Coronabeschränkungen besonders stark betroffen. Sie können neuen Lesestoff und die Fernseher wirklich gut gebrauchen“, freuen sich Miriam Sprengel und Jürgen Lühr vom Team des Hans Christian Nickelsen Hauses. „Ein großes Dankeschön auch im Namen der Bewohner an die Damen vom Inner Wheel Club!“

Die 43 rotarischen Frauen des Inner Wheel Club (kurz: IWC) Flensburg spenden die Dinge kontinuierlich aus ihrem Bestand. Inner Wheel ist die Frauenorganisation von Rotary. Weltweit ist „INNER WHEEL“ mit über 100.000 Frauen eine der größten Frauenorganisationen. Der Club hat die Ziele Freundschaft, soziales Engagement und internationale Verständigung. Das Engagement für die DIAKO ist über die Präsidentin Dr. Andrea Tine Roth entstanden, die als Ärztin in der psychiatrischen Fachklinik der DIAKO in Breklum arbeitet.


Bilderunterschrift: „Eine Spendenübergabe in Zeiten der Coronapandemie ist gar nicht so einfach“, findet Dr. Andrea Tine Roth, Präsidentin des Inner Wheel Club Flensburg (Bild im Bild). „Das Bild ist daher eine Fotomontage, das ist in jedem Fall ansteckungsfrei.“  Miriam Sprengel (re.) und Jürgen Lühr (li.) vom Wohnheim-Team arbeiten in einer Kohorte.

Bilder: Hansen und Bauer

Zur Seite des Betreuten Wohnens im Hans Christian Nickelsen Haus

Zurück