Die D5 ist eine speziell eingerichtete Isolierstation

Die D5 ist eine speziell eingerichtete Isolierstation bei uns im DIAKO Krankenhaus, in der aktuell acht Patientinnen und Patienten mit Verdacht und ein Patient mit einer bestätigten Corona-Infektion behandelt werden

Christa Boisen und Torsten Körber grüßen von der D5: Das ist eine speziell eingerichtete Isolierstation bei uns im DIAKO Krankenhaus, in der aktuell acht Patientinnen und Patienten mit Verdacht und ein Patient mit einer  bestätigten Corona-Infektion behandelt werden. Es sind Patienten mit unterschiedlichsten Krankheitsbildern, die in Flensburg nur im DIAKO Krankenhaus versorgt werden können. Hierzu zählen Patienten mit Schlaganfall und Herzinfarkt, urologische und unfallchirurgische Patienten, aber immer wieder werden hier auch Schwangere behandelt. Patienten, bei denen Corona im Vordergrund steht, werden im Franziskus-Hospital aufgenommen. Insgesamt bietet unsere Station D5 Platz für bis zu 17 Patienten, hinzu kommt eine kleine Isoliereinheit auf der Station A3 mit vier Plätzen z.B. für Dialyse- und Patienten mit schweren Herzrhythmus-Störungen. Durch den Corona-bedingten Aufnahmestopp der Kliniken in Husum und Niebüll haben unsere Pflegekräfte wie Christa Boisen und Torsten Körber jetzt noch mehr zu tun, und vieles davon kräftezehrend unter Vollschutz. Sie sprechen von einer „großen Herausforderung“.

Diesen und andere Beiträge finden Sie stets aktuell auf Instagram: "diakopix" heißt der Kanal der DIAKO: Link zu Instagram*
Folgen Sie uns!

*Datenschutzhinweis. Wenn Sie diesem Link folgen, gelangen Sie zu Instagram. Dort gilt die Datenschutzerklärung von diesen Anbietern. Bitte informieren Sie sich!

 

Zurück
Christa Boisen und Torsten Körber auf der Isolierstation der DIAKO.