Vortragsreihe „Glücklich älter werden in Flensburg“

Demenz verstehen – Umgang im Alltag

Die vom Medizinischen Klinik-Verbund mit der Stadt Flensburg in Kooperation mit dem shz initiierte Veranstaltungsreihe „Glücklich älter werden in Flensburg“ widmet sich am 6. November 2019 um 16:30 Uhr im shz Medienhaus dem Themenbereich „Demenz verstehen – Umgang im Alltag“. Vier Referenten werden mit unterschiedlichen Sichtweisen an das Thema herangehen und die Alzheimergesellschaft wird mit einem Infostand vertreten sein.

Oftmals beginnt eine Demenz mit Vergesslichkeit und endet in vielen Fällen mit extremer Pflegebedürftigkeit. Dr. med. Frank Helmig (Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der DIAKO) zeigt die Aspekte des Vergessens auf und informiert über die Behandlungsmöglichkeiten von Demenzkranken.

Martina Klose-März und Kirsten Piper vom Museumsberg Flensburg geben einen Einblick in ein besonderes Angebot in Flensburg: Bei der „Aufgeweckten Kunstgeschichte“ wird gemeinsam mit Menschen mit einer Demenz eine Geschichte in einem ausgewählten Bild zum Leben erweckt. Es ist keine kunsthistorische Betrachtung, sondern das gemeinsame Entdecken, Phantasie und Erinnerungen stehen im Vordergrund.

Dr. Norbert Gerold (Leitender Oberarzt der Klinik für Geriatrie & Frührehabilitation im Malteser Krankenhaus St. Franziskus-Hospital) erklärt, worauf es beim Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten bei Demenzerkrankten ankommt und beleuchtet die Bedeutung von nicht-medikamentösen Maßnahmen wie z.B. Biographiearbeit und Validation.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Anmeldungen werden persönlich im Kundencenter (Fördestraße 20) oder per Telefon unter 0461/808-2136 entgegengenommen.

Zum Flyer

 

Zurück