Navigation und Service

Menu

Oldtimer-Schulbus vor der DIAKO: Infos zu Schlaganfall und Vorhofflimmern

Im Rahmen der bundesweiten Aufklärungskampagne „Herzenssache Lebenszeit“ stehen am Montag, 20. Mai., von 10 bis 16 Uhr Schlaganfallexperten und Kardiologen der DIAKO mit einem roten Oldtimer-Bus vor der Diako (vor dem Eingang Marienhölzungsweg 2) für Fragen und Informationen rund um die Themen Schlaganfall und Vorhofflimmern zur Verfügung. Beim Schlaganfall ist das Wissen über die Risiken, deren Vorbeugung und Behandlung sowie das Erkennen der Symptome häufig lebensnotwendig. Deshalb engagieren sich die Kliniken für Neurologie und Innere Medizin der DIAKO aktiv an der Kampagne. Es besteht die Möglichkeit, das persönliche Schlaganfall-Risiko testen zu lassen. Zu den Risikofaktoren zählt das Vorhofflimmern, eine häufig zu spät diagnostizierte Herzrhythmusstörung. Neurologen stehen dabei in der Zeit von 10 bis 13 Uhr zur Verfügung – mit Beratung, Blutzucker- und Blutdruckmessen sowie neurologischem Ultraschall. Von 13 bis 16 Uhr übernehmen die Kardiologen mit Beratung, Abhören, Blutzucker- und Blutdruckmessungen.

Rund 270.000 Menschen erleiden jährlich diese bedrohliche Erkrankung. Dabei ließen sich zwischen 50 und 70 Prozent aller Schlaganfall-Erkrankungen durch gezielte Vorsorgemaßnahmen und die Förderung einer gesunden Lebensweise verhindern. Außerdem gilt es, im Falle eines Schlaganfalls keine Zeit bis zur Behandlung zu verlieren.

In Schleswig-Holstein verfügen lediglich die DIAKO sowie die Universitätskliniken Kiel und Lübeck über die Auszeichnung einer überregionalen Schlaganfallstation („Stroke unit“) mit multiprofessionellem Team.