Navigation und Service

Menu

„Neue Therapiemöglichkeiten in der Behandlung der Harn- und Stuhlinkontinenz“: Info-Veranstaltung am 22. Juni in der DIAKO

„Neue Therapiemöglichkeiten in der Behandlung der Harn- und Stuhlinkontinenz“ heißt eine Informationsveranstaltung, die am Mittwoch, 22. Juni, von 14 bis 17 Uhr im Fliednersaal der DIAKO (Eingang Marienhölzungsweg 2) stattfindet. Besucher haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Probleme zu diskutieren. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, aktiv Tipps und Tricks zur richtigen Durchführung der Beckenboden-Gymnastik zu erlernen. Nach einer Einführung von Prof. Dr. Tillmann Loch, Chefarzt der DIAKO-Klinik für Urologie, geht Dr. Annemie Loch, Oberärztin der Diako-Urologie, auf „Diagnostik und Therapie der Dranginkontinenz“ ein. Die weiteren Vorträge: „Diagnostik und Therapie der Belastungsinkontinenz der Frau“ (Dr. Daliapo, Oberarzt Gynäkologie, DIAKO) „Diagnostik und Therapie der Stuhlinkontinenz“ (Privatdozent Dr. Stephan Timm, Chefarzt der Klinik für Chirurgie, Franziskus-Hospital), „Beckenbodengymnastik für alle, Tipps und Tricks“ (Physiotherapeutin Katharina Bartels, Leiterin der Selbsthilfegruppe Flensburg der deutschen Kontinenzgesellschaft), „Neurologische Erkrankungen und Inkontinenz“, Prof. Dr. Henning Stolze, Chefarzt der DIAKO-Klinik für Neurologie, „Neurochirurgische Erkrankungen und Inkontinenz“ (Privatdozent Dr. Wolfgang Börm, Chefarzt der DIAKO-Klinik für Neurochirurgie, „Diagnostik und Therapie der kindlichen Harninkontinenz“ (Dr. Michael Dördelmann, Chefarzt der DIAKO-Kinderklinik.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der weltweiten Kontinenzwoche statt. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen finden Sie in der Anlage.