Navigation und Service

Menu

Goldenes Kronenkreuz für Oberin Sr. Hannelore Balg

Die Geburtstagsüberraschung war perfekt: Landespastor Heiko Naß überbrachte Oberin Sr. Hannelore Balg anlässlich ihres 60. Geburtstages nicht nur die GLückwünsche im Namen des Landesverbandes des Diakonischen Werkes, sondern überreichte der Oberin für ihr langjähriges Engagement auch das Kronenkreuz in Gold.

Heiko Naß und Rektor Wolfgang Boten hatten zuvor anlässlich des 60. Geburtstages der Oberin auf ihre jahrelangen Verdienste seit ihrem Eintritt in die DIAKO vor 25 Jahren hingewiesen. „Es ist insbesondere ihr zu verdanken, dass die DIAKO eine Diakoniegemeinschaft mit fast 160 Mitgliedern hat und der ‚Flensburger Weg‘ ein Vorbild für Gemeinschaften in ganz Deutschland ist“, erklärte Pastor Wolfgang Boten. Der Flensburger Weg bedeutet, dass sich die Gemeinschaft für Frauen und Männer aus unterschiedlichen Lebenssituationen und Berufen geöffnet hat. Die Diakoniegemeinschaft gestaltet das geistliche Leben der DIAKO in Gottesdiensten, Andachten, Feiern und Fortbildungen mit. Mit ihren Mitgliedsbeiträgen und ehrenamtlichen Einsätzen unterstützt die Diakoniegemeinschaft, die von der Oberin geleitet wird, Projekte in der DIAKO und weltweit, zum Beispiel hilft sie bei der Sanierung und Ausstattung des Nkoaranga-Hospitals in Tansania.

Pastor Boten erinnerte an ihre langjährigen Erfahrungen in der Pflege und als Pflegedienstleiterin des DIAKO Krankenhauses und an ihre Kompetenz, die aus dieser Tätigkeit erwuchs. Und weiter führte er an: „Ausgezeichnete Lotsin in allen Fragen der Pflege, aber auch im Einsatz für alle anderen Berufsgruppen im DIAKO-Verbund, großes, liebevolles Herz, stets offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Menschen.“

Landespastor Heiko Naß hob in seiner Würdigung den „langjährigen Dienst am Menschen in allen Lebensphasen“ von Oberin Hannelore Balg hervor. Der reiche von jungen und alten Patienten bis hin zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der DIAKO. Zudem übernehme Sr. Hannelore Balg seit Jahren Verantwortung im Vorstand des Kaiserswerther Verbandes und in der Nordkonferenz des Verbandes. Hier habe er sie „unvergleichlich authentisch und sehr dynamisch“ erlebt. So sei er dem Vorschlag des Vorstands der DIAKO sehr gern gefolgt, Hannelore Balg das Kronenkreuz zu verleihen.

Geburtstagsfeier und Ehrung fanden übrigens in einem sehr würdigen Rahmen im Haus Pniel mit zahlreichen Gratulanten und (Musik-)Aufführungen statt. Darunter die Kita-Kinder, die ihrer „Chefin“ ein Ständchen sangen: Sr. Hannelore verantwortet nämlich auch den Bereich Familie und Bildung der DIAKO, zu dem die Kita „Kapernaum“ gehört.