Navigation und Service

Menu

Diakonissenkrankenhaus unter neuer Leitung

Seit dem 15. Februar ist die neue Krankenhausleitung der DIAKO komplett.

Herr Karl-Heinz Vorwig als Vorsitzender des Krankenhausdirektoriums übergab die Aufgaben der Krankenhausleitung an den neuen Ärztlichen Direktor des Diakonissenkrankenhauses, Herrn Dr. med. Christian Peters. Die Pflegedirektion geht von Sr. Hannelore Balg auf Sr. Sabine Murawski über. Herr Thorsten Prümm, bisher Leiter des Finanzwesens der DIAKO, fungiert als Verwaltungsdirektor in der neuen Krankenhausleitung und ist gleichzeitig Leiter der Zentralen Verwaltungsdienste der Gesamteinrichtung DIAKO.

Herr Vorwig hat das Krankenhausdirektorium seit dem 01.05.2003 neben seiner Verantwortung im Vorstand geleitet. Im Zuge des Wachstums der DIAKO hat der Aufsichtsrat beschlossen, eine Aufgabenteilung vorzunehmen, so dass Herr Vorwig sich jetzt ausschließlich zusammen mit Herrn Pastor Schlicht den strategischen Aufgaben und der Koordinierung der verschiedenen Arbeitszweige der Diakonissenanstalt insgesamt widmet.

Herr Dr. Peters stammt aus Dortmund und hat seine Erfahrungen zuletzt an der „Wiege“ der Kaiserswerther Diakonie als Direktor des Florence-Nightingale-Krankenhauses in Düsseldorf-Kaiserswerth gesammelt.

Diakonisse Sr. Hannelore Balg war seit 16 Jahren in der Pflegedirektion des Diakonissenkrankenhauses tätig und leitete sie seit fünf Jahren. Sie wird in Zukunft weiterhin als Oberin der 157-köpfigen Diakoniegemeinschaft fungieren, hat Sitz und Stimme im Aufsichtsrat und wird daneben den Geschäftsbereich Familie und Bildung verantworten. Dazu gehört die Koordination der Aktivitäten im Ökumenischen Bildungszentrum mit der Ausbildung in allen Pflegeberufen ebenso wie die Zukunftsentwicklung der Kindertagesstättenarbeit der DIAKO. Zudem kümmert sie sich um die Mitarbeiter-Betreuung sowie die Betreuung der ehrenamtlichen Mitarbeiter.

Sr. Sabine Murawski, in Oberfranken geboren, Pflegedienstleitung u.a. in Eisenach, war zuletzt Pflegedirektorin in einem Haus der Maximalversorgung in Fulda und wechselt nun gern zu uns als diakonischem Träger.

Herr Thorsten Prümm wird vorläufig noch die Leitung des Finanzwesens in Personalunion beibehalten, bevor ein Nachfolger gefunden ist. Er hat langjährige Erfahrung im Krankenhauswesen, u.a. als Controller der DIAKO und Leiter der Förde-Klinik Flensburg.

Dank gilt auch den beiden komm. Ärztlichen Direktoren, den Chefärzten Herrn Dr. Detlev Petersen und Herrn Prof. Stefan Müller-Hülsbeck, die dieses Amt für gut ein Jahr ausübten. Chefarzt Dr. Detlev Petersen war zum zweiten Mal „eingesprungen“, bis nun ein neuer Ärztlicher Direktor sein Amt antrat. Unterstützt wurden Prof. Müller-Hülsbeck und Dr. Petersen dabei von Chefarzt Herrn Prof. Tillmann Loch, der für den OP-Bereich zuständig war.

Das Bild unten zeigt den Vorstandsvorsitzenden der DIAKO, Herrn Pastor Frank Schlicht (5.v.l.), der sich beim Krankenhausdirektorium bedankte und der neuen Krankenhausleitung Gottes Segen und viel Erfolg für die neuen Aufgaben wünschte. Das Krankenhausdirektorium (v.l.): Oberin Sr. Hannelore Balg, Chefarzt Prof. Stefan Müller-Hülsbeck, Chefarzt Dr. Detlev Petersen und Karl-Heinz Vorwig, Kaufmännischer Vorstand der DIAKO. Die neue Krankenhausleitung (v.r.): Thorsten Prümm, Verwaltungsdirektor, gleichzeitig Leiter der Zentralen Verwaltungsdienste der Gesamteinrichtung DIAKO, Sr. Sabine Murawski, Pflegedirektorin, stellvertretende Vorsitzende der Krankenhausleitung und Dr. Christian Peters, Ärztlicher Direktor und Vorsitzender der Krankenhausleitung.