Navigation und Service

Menu

DIAKO-Zeitung akut: Dezember-Ausgabe ist erschienen

 „Ohne Versicherung? Praxis ohne Grenzen hilft“ ist auf der neuen akut zu lesen: Die Titelgeschichte der Dezember-Ausgabe (akut Nr. 67) beschäftigt sich mit dieser wichtigen Flensburger Einrichtung, die auf Initiative des DIAKO-Rektors Wolfgang Boten gegründet worden ist. Der neue Mann an der Seite von Wolfgang Boten im DIAKO-Vorstand ist Martin Wilde, der sich im Interview über seine ersten Eindrücke und die hohen Anforderungen in seinem neuen Amt äußert. 

Der Informationsnachmittag zum Thema „Künstliche Gelenke“ ist eines der weiteren Hauptthemen der neuen Ausgabe der akut, ebenso das Modellprojekt „Familiale Pflege“, an dem sich die DIAKO beteiligt. „Sterbehilfe – zwischen Selbstbestimmung, Mitgefühl und Verantwortung“ hieß eine bewegende Veranstaltung am Buß- und Bettag, die das Ethik-Referat der DIAKO und der Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag (sh:z) gemeinsam organisiert haben.

Ein weiterer Bericht beschäftigt sich mit dem Gesundheitstag zum Thema „Psychische Gesundheit – Psychische Belastung“, der bei Besuchern wie Mitarbeitenden gleichermaßen auf Interesse stieß.

Vorgestellt wird zudem das „Psychiatrische Betreuungs- und Pflegezuhause Hohenfelde“ mit seinen 90 Plätzen im Kreis Plön – seit 1. Oktober Teil der DIAKO-Tochter Fachkliniken Nordfriesland.


Hier finden Sie die akut Nr. 67 Dezember 2015 als PDF.