Navigation und Service

Menu

43 Jahre warten auf den Frieden: Vortrag von Maten Mukarker in der DIAKO

„43 Jahre warten auf den Frieden – Leben zwischen Mauern“ heißt ein Vortrag, den Faten Mukarker am Donnerstag, 3. Juni, um 19 Uhr im Fliednersaal der Diako hält. Faten Mukarker wurde in Bethlehem geboren, wuchs in Deutschland auf und lebt inzwischen in Beit Jala bei Jerusalem. Dort durchlebte die Autorin mit ihrer Familie die Schrecken der Intifada und des Golfkriegs. In ihren Vorträgen und Büchern schildert sie ihr Leben zwischen nationalen und religiösen Grenzen. Als christliche Palästinenserin, gleichwohl der arabischen Kultur verpflichtet, beschreibt sie eindrücklich ihren oft spannungsreichen Alltag in einem Land, in dem Frieden und Versöhnung derzeit in weite Ferne gerückt sind. In ihren Berichten wird jedoch auch deutlich, dass es auf beiden Seiten der Mauer Menschen gibt, die an einen gerechten Frieden glauben. Nach den Vorträgen verkauft Faten Mukarker unter anderem Olivenholz-Krippenfiguren, die von Olivenholzschnitzern in Bethlehem und Umgebung hergestellt werden.<//font>