Navigation und Service

Menu

Neurologische Klinik

Weites Spektrum durch das Netzwerk Neurozentrum

An der Klinik für Neurologie werden jährlich über 2.500 stationäre und ungefähr 5.000 ambulante Fälle behandelt. Zusätzlich untersuchen unsere Neurologen jährlich ca. 2.500 Patienten der Zentralen Notaufnahme (ZNA).

Die Diagnostik und Therapie umfasst das komplette Spektrum neurologischer Erkrankungen. Die häufigsten Diagnosen stellen Schlaganfälle, Anfallserkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Multiple Sklerose und Parkinsonerkrankungen dar.

Das weite Spektrum wird unter anderem dadurch erreicht, dass die Neurologische Klinik seit 2011 in einem neu gegründeten „Neurozentrum“ eng mit anderen Disziplinen wie der Neurochirurgie und der Neuroradiologie zusammenarbeitet. Wichtige Partner sind auch die Abteilungen für Kardiologie, Gefäßchirurgie sowie Psychiatrie.

Spezialgebiete der Neurologie in Flensburg sind die Schlaganfallbehandlung, die Behandlung von Bewegungsstörungen (insbesondere Parkinson), Multipler Sklerose, von Epilepsien und neuro-muskulären Erkrankungen.

Die Schlaganfallspezialstation der Klinik ist von der Deutschen Schlaganfallhilfe und Schlaganfallgesellschaft als überregionale „Stroke Unit“ zertifiziert.

Weierhin gibt es Spezialambulanzen für Epilepsie, Multiple Sklerose und neuro-muskuläre Erkrankungen sowie eine Botulinumtoxinambulanz und die Privatambulanz des Chefarztes. Die Klinik für Neurologie verfügt über die volle Weiterbildungermächtigung für das Fach Neurologie und neurologischer Intensivmedizin für die Ausbildung von Assistenzärzten und ist damit der Ausbildung von Ärzten sehr verpflichtet.